Ort: Beilstein
Entstehungszeit: ca. 1120
Burgentyp: Spornburg
Erhaltungszustand: Ruine
Geographische Lage: 50° 6′ 32″ N, 7° 14′ 21,1″ E
Webseite: burgmetternich.de

Geschichte von Burg Metternich

Hoch über Beilstein steht die Ruine Burg Metternich, mindestens seit 1268. Die Besitzer waren zu der Zeit die Herren von Braunshorn und die Höhenburg wurde noch Burg Beilstein genannt. Nach deren Ableben im Jahre 1361 ging die Burg an Kuno Gerlach von Winnenburg. Es entstand eine Ganerbenburg, da die verschiedenen Zweige der Familie eigene Gebäude und Zugänge innerhalb des Burgringes bauten. ...

Zur Südseite hin wurden die Verteidigungsanlagen verstärkt und der fünfundzwanzig Meter hohe Bergfried, wahrscheinlich schon aus dem 12 Jahrhundert, richtete die Spitze seiner fünf Seiten gegen die gefährdete Angriffsseite. Die Besetzungen im Dreißigjährigen Krieg durch spanische und schwedischen Truppen überstand die Burg fast unbeschadet.

Um 1637, nach Aussterben der Winnenburger, kam die Burg in die Hände der Herren von Metternich. Seitdem führt sie den Namen Burg Metternich.
Im Pfälzer Erbfolgekrieg 1689 wurde Burg Metternich von den französischen Truppen zerstört.
Bis 1794 blieb die Burg in Besitz des Fürsten von Metternich.
Nach mehrfachem Besitzerwechsel ist die Burgruine heute im Besitz der Familie Herzer.

Unser Eindruck von Burg Metternich

Beim Ort Beilstein kann man parken und einen ca 400 Meter langen, etwas steilen Weg hinauf zur Burg gehen. Auch einige Stufen muss man überwinden. Auf dem Weg hinauf läuft man durch mehrere Torbögen. ...

Im inneren Burghof sieht man noch rundum Gebäudeteile und Mauern. Besonders eindrucksvoll ist die große Mauer mit den Fenstern. Dort oben hat man einen wunderbaren Blick über das Moseltal und den schönen Ort Beilstein mit seinen Fachwerkhäusern und der Kirche. Das wird nochmal übertroffen, wenn man den Aufstieg auf den Bergfried wagt.

Auf der Burgterrasse kann man sich, nach Erkunden der Burg, gemütlich in das Restaurant setzen und sich bei Kaffee und Kuchen, Eis oder kleinen Gerichten stärken. Es ist eine schöne, eindrucksvolle Burgruine, die man sicher in einen Ausflug einbauen sollte.

  • Bald verfügbar
Erwachsene € 3.00
Studenten € 2.50
Hotelgäste* Kostenlos
(Stand 2022)

*) Gäste des Hotels Burgfrieden und des Gästehauses "Burgfels" haben kostenlosen Eintritt.

08. April - 30. Oktober 2022
Täglich 10:00 - 18:00
Hinweis: Letzter Einlass ist um 17:30 Uhr.
(Stand 2022)

Burg Metternich
Im Mühlental 17
56814 Beilstein
Deutschland

Tel.: +49 (0) 2673 9363 9

E-Mail: info(at)burg-metternich(dot)de

Parken: Kostenpflichtige Parkplätze sind in Beilstein, am Fuße des Hügels auf dem die Burg steht vorhanden. Von dort aus muss man den Fußwegen bis oben zur Burg folgen. Ca. 10 Minuten Fußweg.

Rollstuhlfahrer: Für Rollstuhlfahrer ist der Weg zur Burg ungeeignet.

Weitere Burgen in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.