Entstehungszeit: 13. Jahrhundert
Burgentyp: Schloss
Ort: Koblenz, Rheinland-Pfalz
Erhaltungszustand: Im 19. Jhd. wieder auf- und ausgebaut
Webseite: tor-zum-welterbe.de/schloss-stolzenfels

Geschichte von Schloss Stolzenfels

In der Mitte des 13. Jahrhunderts als Zoll-Burg erbaut, wurde Burg Stolzenfels, im pfälzischen Erbfolgekrieg 1689 von französischen Truppen, die sie schon mehrmals erobert hatten, zerstört. Viele Jahre verfiel sie weiter, bis sie 1802 an die Stadt Koblenz übergeben wurde. 1823 ging sie als Schenkung an Friedrich Wilhelm IV., der erst die Pfarrkirche St. Menas erbauen ließ und dann die Burg vom Architekten Karl Friedrich Schinkel, später auch Friedrich August Stueler, wieder aufbauen.... Dabei war es Friedrich Wilhelm wichtig, die alte Bausubstanz der Burg mit einzubeziehen, ebenfalls wurde das Schloss anschließend mit mittelalterlichen Möbeln, Bildern und Kunstwerken ausgestattet. Schöne Gärten und ein Landschaftspark wurden um das Schloss Stolzenfels angelegt.
Friedrich Wilhelm IV zog mit seinem Gefolge in historischer Kleidung in Schloss Stolzenfels ein und besuchte es mehrmals bis zu seinem Tode.
In den letzten Jahren wurden Restaurationsarbeiten vorgenommen, aber seit 1842 gab es kaum eine Veränderungen mehr am Schloss.

Unser Eindruck von Schloss Stolzenfels

Der Anblick des hell strahlenden Schlosses oberhalb des Rheins ist sehr romantisch. Der Weg zur Burg führt einen entweder auf einer Strasse hinauf oder auf einem schmaleren Waldweg, der schon zu der historischen Parkanlage gehört. Das Schloss kann im Innern und dem Kräutergarten nur mit einer Führung besichtigt werden, die sehr informativ war und der Führer sehr gutes Fachwissen hatte.... Anschließend kann man den Park und den äußeren Bereich noch alleine erkunden. Dabei bekommt man herrliche Ausblicke über den Rhein und die Lahnmündung, bis hin nach Koblenz. Der Pergola-Garten ist ein romantischer Ort und mit seinem achteckigen Brunnen in der Mitte einfach nur schön. Kinder können das Schloss mit einem Geisterpass entdecken und Botschaften von den Geistern Willi Bartzilli und Fritzi Dreispitzi suchen.

  • Bald verfügbar
Erwachsene 5 €
Erwachsene (ermäßigt)* 4 €
Kinder & Jugendliche**
3 €
Familienkarte (1 Erw.) 5 €
Familienkarte (2 Erw.) 10 €

*) mit gültigem Ausweis: Auszubildende und Studierende bis zum vollendeten 27. Lebensjahr, Personen, die einen Jugend-Bundesfreiwilligendienst oder den Freiwilligen Wehrdienst leisten, Rentnerinnen und Rentner, schwerbehinderte Menschen, Arbeitslose und Personen, die Sozialhilfe erhalten, Inhaber der MuseumsCard Pfalz
**) Minderjährige ab dem 7. Lebensjahr, Inhaber/-innen der Ehrenamtskarte Rheinland-Pfalz, Volljährige Schülerinnen und Schüler mit Schülerausweis

Hinweise:
Für Rollstuhlfahrer: Das Schloss ist nicht in allen Bereichen barrierefrei zugänglich.
Hunde haben zu den historischen Räumen und den Gärten leider keinen Zutritt.

01. Feb. - 14. März
Sa., So. & Feiertage
10:00 - 17:00
15. März - 31. Okt.
Di.-So. & Feiertage
10:00 - 18:00
01. - 30. Nov.
Sa., So. & Feiertage
10:00 - 17:00

Öffnung für angemeldete Gruppen auf Anfrage möglich.

Schloss Stolzenfels
Rhenser Str. 15
56075 Koblenz
Deutschland

Tel.: +49 (0)261 51656

Parken: Parkmöglichkeiten im Ortskern Stolzenfels, der Fußweg zum Schloss ist ausgeschildert und beträgt ca. 20 Minuten.
Parkgebühren: pro angefangene Stunde 1 € (bis 6 Stunden), Tageskarte 7 €

Öffentliche Verkehrsmittel: Mit dem Bus kommen Sie ab Koblenz HBF mit Linie 650 zur Haltestelle Stolzenfels-Schlossweg. Von dort laufen sie ca. 20 Min. auf einem ausgeschilderten Weg zum Schloss.

Weitere Burgen in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.