Alternativer Name: Castle Gloom
Ort: Dollar, Clackmannanshire
Entstehungszeit: 15. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Ruine, teilweise restauriert
Geographische Lage: 56° 10′ N, 3° 40′ W
Webseite: historicenvironment-scot-castle-campbell

Geschichte von Castle Campbell

Castle Campbell, zuerst als Castle Glume bezeichnet, wurde im frühen 15. Jahrhundert in Dollar Glenn gebaut. 1465 ging die Burg durch Heirat in die Hände von Colin Campbell, 1. Earl of Argyll, über.

Durch die Nähe wichtiger Orte des königlichen Hofes, war sie sehr wichtig für ihn. 1489 änderten die Campbells den Namen Castle Glume in Castle Campbell um.

Um das noch heute gut erhaltenen Tower House, wurden in den nächsten 200 Jahren, immer wieder neue Gebäude hinzugefügt. Zuerst wurde ein dreistöckiges Gebäude erbaut. Im Turm gab es... im Erdgeschoss einen Lagerkeller, darüber die Halle und die beiden oberen Stockwerke für die Familie. Diese wurden um 1600 umgebaut. Zusätzlich ließen sie ein zweistöckiges Gebäude bauen, das eine große Halle, eine Küche und Gewölbekeller beherbergte.

Im 1700 Jahrhundert verließ das Glück die Campbells. Die Burg wurde 1645 im englischen Bürgerkrieg niedergebrannt. 1654 wurde sie durch Cromwells Truppen stark zerstört. Ca 1660 machten die Campbells das Stadthaus Argylls Lodging in Stirling zu ihrem Hauptwohnsitz. 1661 wurde Archibald Campbell, 1. Marquis of Argyll, der Clan Chief der Campbells, wegen Hochverrat hingerichtet.

Der fanatische Priester John Knox besuchte die Burg 1556, ihm baute man eine Kanzel im Garten. 1563 kam die schottische Königin Maria Stuart zu Besuch. Seit 1950 wird die Burg von Historic Scotland betreut.

Unser Eindruck von Castle Campbell

Die Fahrt hinauf zur Burg, ist schon ein Erlebnis. Einspurig und mit wenigen Ausweichmöglichkeiten versehen, holpert man den Weg entlang. Zuerst dachten wir, es ist der falsche Weg, aber dann kamen wir doch an der Burg an. Es gibt wohl einen Wanderweg von Dollar aus, aber unsere Zeiteinteilung ließ uns leider keine Wahl.

Diese Burg strahlt die gleiche Macht aus, wie die Campbells selber. Die besondere Lage auf einem Hügel, an dem zwei Seiten steil abfallen, ist schon sehr eindrucksvoll. Die Bäche Burn of Care und der Burn of Sorrow rauschen jeweils an einer Seite vorbei....

Der 20 Meter hohe Turm beherrscht die Anlage. In ihm waren der Lagerkeller, die Halle und die privaten Gemächer der Campbells in den 2 oberen Stockwerken. Die Gewölbedecken, mit grotesken Schnitzarbeiten vom Grünen Mann, sind sehr schön. Der Turm ist auch noch gut erhalten und man hat eine wunderbare Aussicht von oben ins Tal und die Umgebung.

Bei den anderen Gebäuden steht nur noch das Fassadenmauerwerk. Man kann sich aber gut vorstellen, wie die Räumlichkeiten waren. Im Burghof läuft man noch über das jahrhunderte alte Kopfsteinpflaster. Ein Spaziergang durch den Garten lohnt sich bei der Aussicht und man wird mit Bänken zum verweilen eingeladen.

  • Bald verfügbar
Mitglieder Kostenlos
Erwachsene £ 6.00
Senioren £ 4.80
Kinder (5 - 15 Jahre) £ 3.60
Kinder unter 5 Jahren Kostenlos
(Stand 2021)

Blindenführhunde sind an allen Standorten und in überdachten Räumen gestattet.

Besucher Hunde sind nur in nicht überdachten Gebäuden erlaubt. Hunde müssen ständig an der Leine gehalten und nicht unbeaufsichtigt gelassen werden.

Die Burg ist bis auf weiteres geschlossen!

01. April - 30. September 2021
Täglich 09:30 - 17:30
01. Oktober - 31. März 2022*
Samstag bis Mittwoch 10:00 - 16:00
*) Am 25. und 26. Dezember sowie am 1. und 2. Januar ist die Burg geschlossen
(Stand 2021)

Castle Campbell and Gardens
Castle Road
Dollar, Clackmannanshire, FK14 7PP
Schottland, Großbritannien
National Grid reference: NS 961 993
Tel.: +44 (0)1259 742408

Parken: Ein kostenloser Parkplatz ist vor der Burg vorhanden.

Weitere Burgen in Schottland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.