Alternativer Name: Dùn Thuilm
Ort: Trotternish, Isle of Skye
Entstehungszeit: 14. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg / Spornburg
Erhaltungszustand: Ruine
Geographische Lage: 57.6835°N 6.3489°W

Geschichte von Duntulm Castle

Auf der Insel Skye wurde im 1400 Jahrhundert vom Clan MacDonald eine Wehranlage  errichtet. Später, 1549, wird es als “Castell of Donntwyline” bezeichnet und ist im Besitz von Donald Gromsone. Ab 1618 lebte Donald MacDonald (Donald Gorm Og), das 9. Clanoberhaupt, auf der Burg, baute sie um und erweiterte sie um einen Turm. Er hatte sich verpflichtet, sie instandzuhalten. Ab dem Jahr 1732 wurde sie verlassen und man benutzte sie als Steinbruch für den Wohnsitz von Alexander MacDonald.

Heute sind nur noch Ruinen vorhanden, sie sind einsturzgefährdet und drohen mit den Klippen ins Meer zu stürzen. Daher ist der Zugang mit einem Zaun verwehrt.

Unser Eindruck von Duntulm Castle

Malerisch auf einer Klippe gelegen, liegen die wenigen Reste von Duntulm Castle, vor einer traumhaft schönen Umgebung. Von der Ruine ist nicht mehr viel erhalten und wird wohl in den nächsten Jahren irgendwann verschwunden sein, wenn die Klippen weiterhin ins Meer stürzen. Mit einem Zaun wird man zurückgehalten bis zu den Resten vorzudringen, denn die letzten Mauern sehen sehr instabil aus.

Die Anfahrt aber lohnt sich trotzdem, denn die Strecke von Portree rauf, ist schon etwas besonderes. Dann ein Spaziergang an der Küste, die grasenden Schafe, die Ruhe und das tiefblaue Meer, Schottland wie man es sich wünscht.

Die Parksituation ist nicht die Beste, aber meistens bekommt man einen Parkplatz. Muss man etwas warten, oder etwas weiter laufen.

  • Bald verfügbar
Die Ruine ist frei zugänglich.

Die Ruine ist bis durchgängig geöffnet.

Duntulm Castle
Isle of Skye, Duntulm, Portree IV51 9UF
Schottland, Großbritannien

Parken: In der Nähe der Ruine kann kostenfrei geparkt werden.

Weitere Burgen in Schottland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.