Ort: Argyll and Bute
Entstehungszeit: ca. 1450
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: Ruine
Geographische Lage: 56°24′13″N 5°1′44″W
Webseite: historicenvironment-kilchurn-castle

Geschichte von Kilchurn Castle

1440 wurde der große Wohnturm von Collin Campbell of Glenorchy errichtet. Dort residierten seine Nachfahren ca. 150 Jahre. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Burg immer wieder umgebaut und erweitert.

Sir John Campbell von Glenorchy, ließ Kilchurn Castle später in eine Garnisonsburg umbauen, mit Unterkünften für Offiziere im großen Turm und eine Kaserne für 200 Mann an der Nordseite. Die Kaserne ist heute noch gut erhalten.

Während der Jakobiteraufstände 1715-1745 wurden dort Regierungstruppen untergebracht. 1760 schlug ein Blitz in die Burg und sie brannte aus, wurde danach aufgegeben. Bei einem Sturm im Winter 1879 fiel ein Turm der Ruine zusammen.

Unser Eindruck von Kilchurn Castle

Etwas versteckt liegt der Parkplatz unter einer Eisenbahnbrücke an der A85. Zur Burg läuft man durch eine Wiese, auf der teilweise Highland-Rinder grasen und die zeitweise auch überschwemmt ist. Daher kann der ca. 650 Meter lange Weg sehr feucht werden.

Die Burg liegt malerisch an der Spitze von Loch Awe. Sie ist mit ihren hohen Mauern noch gut erhalten und man kann sich durch vorhandene Schautafeln die früheren Räumlichkeiten gut vorstellen.

Oben auf dem Turm hat man einen wunderschönen Ausblick in die Umgebung und auf Loch Awe. Fährt man ans andere Ufer gegenüber Kilchurn Castle, gibt es die ideale Fotoperspektive! Eine Besichtigung hat sich auf jeden Fall gelohnt.

  • Bald verfügbar

Die Burg kann kostenlos besichtigt werden.

Die Burg ist bis auf weiteres geschlossen. Das Gebiet rund um die Burg kann allerdings weiterhin betreten werden.

01. April - 30. September
Täglich 09:30 - 17:30
01. Oktober - 31. März
geschlossen
(Stand 2021)

Kilchurn Castle
Lochawe, Dalmally PA33 1AF
Schottland, Großbritannien
Gitterreferenz - NN 133 276

Am nordöstlichen Ende von Loch Awe, 2,5 km westlich von Dalmally an der A85. Die Burg ist nicht ausgeschildert.

Parken: Es gibt kostenlose Parkmöglichkeiten am Strassenrand, wenige Gehminuten von der Burg entfernt.

Weitere Burgen in Schottland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.