Dunraven Castle





Geschichte von Dunraven Castle

Ursprünglich der Standort einer mittelalterlichen Befestigung aus dem 12. Jahrhundert, wurde Dunraven Castle im 16. Jahrhundert von der Vaughan Familie zu einem Schloss umgebaut. Ein paar Jahrzente später wurde das Grundstück an die Wyngham Familie verkauft. Parlamentsmitglied Thomas Wyndham ließ das Schloss im frühen 19. Jahrhundert in ein mit Zinnen besetztes Jagdschloss umbauen. Nach dessen Tod wurde das Grundstück an seine Tochter weitergegeben. Diese gestaltete das Schloss weiter um. Während des Zweiten Weltkriegs wurde das Schloss als Militärkrankenhaus verwendet.

Unser Eindruck von Dunraven Castle

Eine romantische Ruine neben noch romantischeren Klippen. Wer sich die Klippen bei Dunraven Bay anschaut, sollte unbedingt auch einen Blick auf Dunraven Castle werfen. Von der Burg selber ist nicht mehr viel zu sehen, doch ihr ummauerter Garten sowie ein Turm sind noch sehr gut erhalten. Von dort aus führt ein Weg hinauf zu den Steilklippen wo man die steinernern Umrisse des Jagdschlosses aus dem frühen 19. Jahrhundert erkennen kann.

blank
blank
blank
blank
blank

Weitere Burgen in Wales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.