Laugharne Castle





Geschichte von Laugharne Castle

Laugharne Castle gehört zu einer Kette von normannischen Küstenburgen, die von Chepstow im Osten bis Pembroke im Westen reichen. Auch Kidwelly Castle und Llansteffan Castle sind Teil dieser Kette und sollten als Verteidigung gegen die Waliser dienen. Die Burg wurde erstmals um 1116 von Robert Courtemain. Hier wurde etwa um 1171der Friedensvertrag zwischen König Heinrich II. von England und... Rhys ap Gruffudd "Lord Rhys" von Deheubarth unterschrieben. Doch nach dem Tod von Heinrich II. nahm Lord Rhys die Burg an sich und brannte sie nieder.

Um 1215 wurde Laugharne Castle zu einer normannischen Festung umgebaut und noch im gleichen Jahr von Llywelyn dem Großen während seiner Kampagne in Südwales eingenommen. Mitte des 13. Jahrhunderts fiel die Burg an die Familie de Brian und verblieb bis zum Ende des 14. Jahrhunderts in ihrem Besitz. Als der letzte de Brian keinen männlichen Nachkommen hatte, verfiel die Burg nach dessen Tod und ging im 16. Jahrhundert wieder an die Krone von England zurück.

Elisabeth I. vergab die Burg 1575 an John Perrot, welcher Gerüchten zufolge, der Halbbruder der Königin war. Er ließ die Burg zu einem elisabethanischen Landsitz ausbauen und gestaltete den Garten um. Nachdem Perrot wegen Verrats zum Tode verurteilt wurde, ging die Burg wieder zurück an die Krone.

Während des englischen Bürgerkrieges zwischen den Royalisten und den Parlamentariern wurde Laugharne Castle von ersteren um 1644 eingenommen. Doch noch im gleichen Jahr marschierte eine 2000 Mann starke Armee der Parlamentarier nach Laugharne und nahm die Burg ein. Ab dem Ende des 18 Jahrhunderts verfiel die Burg immer mehr bis sie zu einer Ruine verkam.

Unser Eindruck von Laugharne Castle

Man gelangt in die Burg durch das noch teilweise erhaltene Torhaus. Die Burgruine ist gut erhalten und bietet einige Möglichkeiten zur Erkundung. Besonders spektakulär ist die Aussicht vom Turm im Inneren der Burg. Er bietet eine tolle Aussicht auf den Ort Laugharne sowie auf das Meer....

Bekannt ist die Burg auch durch den walisischen Dichter Dylan Thomas. Im Vorhof der Burg befindet sich ein schöner Garten, der zum Spazieren einlädt und ein kleines Gartenhaus in dem eine Thomas einige seiner berühmtesten Gedichte geschrieben haben soll, unter anderem Portrait of the Artist as a Young Dog. In dem Häuschen befindet sich eine Schreibmaschine, sowie Schreibunterlagen und Gegenstände die Thomas vermutlich benutzt hat, als er hier an seinen Werken geschrieben hat. Außerdem bietet das Häuschen eine tolle Sicht auf das Meer!

Laugharne Castle
Laugharne Castle
Laugharne Castle
Laugharne Castle
Laugharne Castle
Laugharne Castle
Laugharne Castle
Laugharne Castle
Laugharne Castle
Laugharne Castle
Laugharne Castle
Laugharne Castle

Weitere Burgen und Schlösser in Wales

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.